Die Kölner Haie treiben die Kaderplanung für die Saison 2016/17 voran. Heute kann der KEC die Transfers der Stürmer Kai Hospelt, Travis Turnbull und Travis James „T.J.“ Mulock bestätigen.

Mit dem deutschen Nationalspieler Kai Hospelt wechselt ein Eigengewächs zurück zu den Haien. Der am 23. August 1985 in Köln geborene Stürmer lernte in der Nachwuchsabteilung des KEC das Eishockeyspielen und absolvierte in der Saison 2002/03 sein DEL-Debüt im Haie-Trikot. Zwischen 2003 und 2008 entwickelte sich Hospelt zum Stammspieler des KEC. Von der Saison 2008/09 bis 2013 trug Hospelt das Trikot der Grizzly Adams Wolfsburg und wurde 2012 als „Spieler des Jahres“ der DEL ausgezeichnet. Ab 2013 bis 2016 lief Hospelt für Mannheim auf und gewann 2015 die deutsche Meisterschaft mit den Adlern. „Schon bei meinem ersten Treffen mit Kai habe ich erkannt, dass er sich sehr darauf freut, in seine Heimat zurückzukehren. Er ist einer der besten deutschen Center und soll eine Führungsrolle bei uns einnehmen“, erklärt Haie-Sportdirektor Mark Mahon. Insgesamt stehen für den Linksschützen in 706 DEL-Spielen 349 Scorerpunkte (156 Tore/193 Vorlagen) zu Buche.

Travis Turnbull, geboren am 07. Juli 1986 in Chesterfield, Missouri, wechselt vom schwedischen Club Färjestad BK in die Domstadt. Der 29-jährige US-Amerikaner ist in der DEL kein Unbekannter. Die Spielzeit 2013/14 verbrachte der Stürmer beim ERC Ingolstadt und konnte mit den Panthern den Titel holen. In der Saison 2012/13 sowie von 2014-2015 lief Turnbull für die Düsseldorfer EG auf. Während der vergangenen Saison wechselte der Rechtsschütze von der DEG nach Schweden. Bevor Turnbull seine Karriere in  Europa fortsetzte, war er in Nordamerika für die Buffalo Sabres (NHL, 2011/12), die Rochester Americans (AHL, 2011/12) und Portland Pirates (AHL, 2009-2011) sowie vier Jahre am College für die University of Michigan (2005-2009) aktiv. In der DEL konnte Turnbull in bislang 210 Spielen 156 Scorerpunkte (62 Tore/94 Vorlagen) sammeln. „Travis kann auf der Flügel- und auf der Centerposition spielen und ist ein harter Arbeiter auf beiden Seiten des Eises“, sagt KEC-Sportdirektor Mark Mahon zum Transfer Turnbulls.

Auch der am 25. Juni 1985 in Langley, British Columbia, geborene T.J. Mulock kann bereits den Gewinn der deutschen Meisterschaft vorweisen. Der Kanadier mit deutschem Pass gewann als Spieler der Eisbären Berlin zwischen 2010 und 2013 sogar drei Mal in Folge den DEL-Titel. Insgesamt verbrachte der Stürmer seit 2009 sieben Spielzeiten in der Hauptstadt und wurde in der Saison 2009/10 als DEL-„Rookie des Jahres“ ausgezeichnet. In insgesamt 385 DEL-Spielen verbuchte Mulock 290 Scorerpunkte (102 Tore/188 Vorlagen). Zuvor lief er für die Tölzer Löwen (2. Bundesliga/Oberliga, 2007-2009) und die Ratinger Ice Aliens (Oberliga, 2006/07) in Deutschland auf. In Nordamerika kam T.J. Mulock für die Vancouver Giants (WHL), die Regina Pats (WHL), die Surrey Eagles (BCHL) und die Kamloops Blazers (WHL) in den kanadischen Juniorenligen zum Einsatz. Für die deutsche Nationalmannschaft nahm der Rechtsschütze u.a. an der Weltmeisterschaft 2009 und den olympischen Spielen 2010 teil. „Mit T.J. bekommen wir einen erfahrenen und vielfältig einsetzbaren Stürmer, der zudem sehr schnell auf den Schlittschuhen ist“, freut sich Sportdirektor Mark Mahon über die Verpflichtung Mulocks.

Der Haie-Kader für die Saison 2016/17 umfasst aktuell folgende Spieler:

 

Tor: Gustaf Wesslau, Daniar Dshunussow, Hannibal Weitzmann

Verteidigung: Shawn Lalonde, Pascal Zerressen, Fredrik Eriksson, Alexander Sulzer, Maximilian Faber, Torsten Ankert, Moritz Müller

Sturm: Johannes Salmonsson, Nick Latta, Patrick Hager, Ryan Jones, Marcel Ohmann, Jean-Francois Boucher, Philip Gogulla, Sebastian Uvira, Kai Hospelt, Travis Turnbull, T.J. Mulock

Das könnte dich auch interessieren

8:4 in Ingolstadt – Hat Gustaf Wesslau ein K...
views 35
Eigentlich könnte man ja als Haiefan nach dem heutigen Spiel mit der Leistung der Mannschaft zufrieden sein. Doch was war heute mit Gustaf los? Die ei...
Leggios Stockschlag: Mehr als nur unsportlich (im ...
views 35
Das Playoff Eishockey eine gewisse Härte hat, ist vollkommen ok! Doch wir haben uns den Stockschlag von Leggio an Hager einmal genauer angeschaut. Hie...
Nach Straubing-Pleite: Schafft der KEC die Wende g...
views 35
Was ein ernüchterndes Spiel gegen Straubing. Heißt es jetzt wieder, auf geht die Talfahrt wie nach jedem Deutschland-Cup? Muss man beim KEC schon von ...
PM: Sportliche Feiertage!
views 32
Für die KEC-Profis stehen in den kommenden zwölf Tagen sechs Ligaspiele auf dem Programm. Weihnachtszeit, die Zeit, um abzuschalten und ein weinig ...
Voting: Wer ist der heißeste KEC Profi in der Sais...
views 29
Man ließt in diversen sozialen Netzwerken immer wieder Spieler A ist viel heißer als Spieler B. Mädels jetzt ist eure Chance. Hier kommt das ultima...
Nach Serienausgleich: Wer gewinnt Spiel 7?
views 43
Man war das gestern ein Spiel. Der KEC war mal wach und hat seine Chancen genutzt. Da konnte Ex KEC Trainer Uwe Krupp nichts gegensetzen. Der KEC hat ...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.