Werbeverbote, Schockbilder, Steuern – Tabakkonzerne haben es in diesen Tagen nicht leicht. Nun verspricht Weltmarktführer Philip Morris eine radikal neue Strategie.

Philip-Morris ist der größte Tabakkonzern der Welt. Nun denkt der Konzernchef über den Abschied von der Zigarette nach: „Ich glaube, dass schon bald der Zeitpunkt kommen wird, an dem wir das Ende der Zigaretten-Ära einläuten werden“, erklärte Vorstandschef André Calantzopoulos im Radioprogramm der BBC.

Die Zeit sei reif, wenn alternative Produkte endgültig ihren Durchbruch im Markt geschafft hätten. „Ich hoffe, das wird schon bald der Fall sein“, fügte Calantzopoulos hinzu.

Das kommt natürlich nicht ohne Hintergedanken. Diese Aufmerksamkeit nutzt Philip-Morris um die Einführung der E-Zigarette IQOS zu pushen. Die IQOS ist eine E-Zigarette, in der kein Liquid verdampft wird, sondern das Nikotin via erhitzen aus echtem Tabak gewonnen wird. Angeblich sollen dadurch keinerlei Schadstoffe entstehen. Naja schauen wir mal.

Was hingegen auch spannend ist, dass die traditionsreiche französische Zigarettenmarke „Gauloises“ bekannt gegeben hat, ihre letzte große Fabrik in Frankreich zu schließen. Ich Vermute, dass das rauchen von Zigaretten somit langsam aber sicher ausstirbt! VAPE ON!

Das könnte dich auch interessieren

Dampfen: Watte nur noch ab 18?! Was steckt dahinte...
views 3
Ich bin ja auch Dampfer, und mich nervt es auch, dass ich jetzt alles mit Perso bestätigen muss. Aber ist es wirklich alles? Liquid kann ich verstehen...
TPD2 – oder der Anfang vom Ende?
views 7
Die Europäische Union hat am 29. April 2014 die TPD2, die neue Tabakrichtlinie beschlossen. In ihr geht es auch um die Regulierung von E-Zigaretten. D...
Dampfen bald eine Straftat?
views 2
EIN NEUER GESETZESENTWURF KÖNNTE ZU EINEM TOTALVERBOT DER E-ZIGARETTE FÜHREN. MACHEN SICH DAMPFER DAMIT BALD STRAFBAR? Die Diskussion um eine str...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.